Meersburger Droste-Preis geht an Autorin Katharina Hacker

dpa/lsw Meersburg. Die Autorin Katharina Hacker erhält den mit 6000 Euro dotierten Droste-Preis der Stadt Meersburg 2021. Ihre Erzählprosa prägt nach Ansicht der Jury eine verhaltene, niemals laut auftrumpfende, dafür unterschwellig und nachhaltig wirkende Modernität. Die Preisverleihung ist für den 16. Mai angesetzt, wie die Stadt Meersburg am Mittwoch mitteilte.

Katharina Hacker kam 1967 in Frankfurt am Main zur Welt und studierte in Freiburg und Tel Aviv. Sie lebt in Berlin. Für ihren Roman „Die Habenichtse“ bekam sie 2006 den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschienen sind von ihr Essays unter dem Titel „Darf ich Dir das Sie anbieten?“.

Der Droste-Preis wird ausschließlich an deutschsprachige Autorinnen vergeben. Die Stadt Meersburg verleiht ihn alle drei Jahre in Gedenken an die Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff, die ihre letzten Lebens- und Schaffensjahre in dem Ort am Bodensee verbracht hat. Der Literaturförderpreis der Stadt Meersburg über 4000 Euro geht 2021 an die Österreicherin Laura Freudenthaler.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 10:37 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!