Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr als 300 Tote bei Auszählung von Wahl in Indonesien

dpa Jakarta.

Bei der Auszählung der Wahlergebnisse in Indonesien sind nach amtlichen Angaben seit Mitte April mehr als 300 Menschen gestorben. Die staatliche Wahlkommission berichtet von mindestens 287 Todesfällen unter Wahlhelfern. Zudem gab es 18 Todesfälle bei der Polizei. Todesursache war demnach in den meisten Fällen völlige Erschöpfung. Die soll auch zu tödlichen Unfällen und Erkrankungen geführt haben. Indonesien besteht aus mehr als 17 000 Inseln. Wahlen sind stets auch eine organisatorische Herausforderung.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2019, 08:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen