Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr Anträge auf Anerkennung beruflicher Qualifikation

dpa/lsw Stuttgart. Gut 10 300 Anträge auf Anerkennung einer beruflichen Qualifikation aus dem Ausland haben die Behörden im Südwesten im vergangenen Jahr bearbeitet. Das waren fast zwölf Prozent mehr als 2018, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. In knapp 5000 Fällen wurde die Qualifikation als gleichwertig anerkannt. Mit großem Abstand an der Spitze lagen dabei Gesundheits- und Krankenpfleger, gefolgt von Ärzten.

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

In gut 3350 Fällen verlangten die Behörden eine sogenannte Ausgleichsmaßnahme, zum Beispiel einen zusätzlichen Lehrgang oder eine Prüfung, bevor die Qualifikation anerkannt wurde. In 503 Verfahren wurde die Ausbildung im Ausland nur als teilweise gleichwertig anerkannt. 481 Anträge wurden abgelehnt, der Rest der Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2020, 11:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!