Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr Geld für Beschäftigte der Nährmittelindustrie

dpa Stuttgart/Frankfurt.

Die rund 7000 Beschäftigten der Nährmittelindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland bekommen mehr Geld. Ihre Gehälter steigen rückwirkend zum 1. April um 2,3 Prozent, wie die Gewerkschaft NGG am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Der Tarifvertrag hat demnach eine Laufzeit von zwölf Monaten und kann frühestens zum 31. März 2021 gekündigt werden. Er gilt unter anderem für Beschäftigte der Hersteller Nestlé, Milupa, Jacobs Douwe Egberts und Dr. Oetker.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2020, 11:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Zoll deckt Vergehen bei Kurieren und Paketdienstleistern auf

dpa/lsw Stuttgart/Karlsruhe. Bei einer bundesweiten Großkontrolle hat der Zoll auch in Baden-Württemberg Vergehen bei Kurier-, Express- und Paketdienstleistern... mehr...

Baden-Württemberg

Ex-Trainer Babbel kritisiert VfB: Kein „Topmann“ in Abwehr

dpa/lsw Stuttgart. Der frühere Fußball-Nationalverteidiger Markus Babbel sieht in der Defensive des VfB Stuttgart eine Schwachstelle des Bundesliga-Aufsteigers... mehr...