Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr Passagiere 2018 – mehr Flüge in den Osterferien

Berlin /AFP/DPA - Trotz der Air-Berlin-Pleite ist die Zahl der Flugreisenden 2018 erneut gestiegen. Wie die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen mitteilte, legte die Passagierzahl im vergangenen Jahr um vier Prozent auf 244,3 Millionen zu. Dabei wuchs der innereuropäische Luftverkehr um fast sechs Prozent auf 154,5 Millionen Passagiere. Flüge auf andere Kontinente nahmen um drei Prozent auf 42,5 Millionen Reisende zu. Zu spüren war die Insolvenz der ehemals zweitgrößten deutschen Airline jedoch bei den inländischen Flügen, die leicht um 0,8 Prozent zurückgingen. Während in den anderen Segmenten ein harter Angebotswettbewerb herrscht, ließ die fehlende Konkurrenz auf einigen innerdeutschen Strecken dem Flughafenverband zufolge die Preise steigen. Reisende wichen deshalb auf Alternativen zum Fliegen aus.

Die Fluggesellschaften bieten unterdessen in den kommenden Osterferien mehr Flüge an als in der Ferienzeit vor einem Jahr. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat für den Zeitraum vom 12. April bis zum 28. April knapp 46 300 Starts auf den deutschen Flughäfen ermittelt. Das sind gut 3000 oder etwa sieben Prozent mehr als während der Osterferien 2018, teilte ein DLR-Sprecher am Montag mit.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Verhandlung: Volksbegehren zur Abschaffung von Kita-Gebühren

dpa/lsw Stuttgart. Das Landesverfassungsgericht verhandelt heute über die Frage, ob das von der SPD geplante Volksbegehren zur Abschaffung von Kita-Gebühren... mehr...