Mehr Psychotherapeuten behandeln per Videosprechstunde

dpa/lsw Stuttgart. Der Anteil der Behandlung per Videosprechstunde ist bei Psychotherapeuten in Baden-Württemberg während der Corona-Pandemie deutlich gestiegen. Manche Mitglieder hätten fast ausschließlich Videosprechstunden durchgeführt, sagte Rüdiger Nübling von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg am Dienstag.

Nach Angaben der Krankenkasse Barmer ist die Therapie per Telemedizin im vergangenen Jahr generell rasant gestiegen. Demnach hatten 2018 und 2019 insgesamt nur 18 Mediziner und Psychotherapeuten aus Baden-Württemberg eine Videosprechstunde mit der Krankenkasse abgerechnet. Im dritten Quartal 2020 seien es mehr als 1000 gewesen.

Mehr als 43 Prozent aller Videosprechstunden, die mit der Barmer seit dem Jahr 2017 abgerechnet wurden, seien von Psychotherapeuten durchgeführt worden. Damit liegt die Psychotherapie in Baden-Württemberg bei der Telemedizin vorne, wie die Krankenkasse am Dienstag mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-01147/2

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2021, 13:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!