Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehrere Corona-Demonstrationen am Wochenende geplant

dpa/lsw Stuttgart. Die Demonstration gegen die Beschränkungen der Corona-Krise reißen nicht ab. Am Wochenende sind wieder mehrere Kundgebungen in Stuttgart angekündigt. Die Polizei erwartet zwei einsatzreiche Tage.

Demonstranten stehen auf dem Cannstatter Wasen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Demonstranten stehen auf dem Cannstatter Wasen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Eine ganze Reihe von Demonstrationen sind heute und am Sonntag in Stuttgart geplant. Die meisten Kundgebungen richten sich nach Angaben der Stadt gegen Beschränkungen wegen der Corona-Krise. Aus dem Umfeld der „Initiative Querdenken 711“ wurden für Samstag demnach gleich mehrere Demonstrationen mit teils mehreren Tausend Teilnehmern auf dem Cannstatter Wasen (ab 15.30 Uhr) angemeldet. Die Stadt habe die Anzahl dort jedoch auf insgesamt 5000 Menschen begrenzt, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.

Das gelte auch für eine am Sonntag geplante Demo der Initiative. Für sie würden in der Stuttgarter Innenstadt Straßen gesperrt. Die Veranstalter gehörten zum Umfeld der Organisatoren der Demos auf dem Cannstatter Wasen. Ein Sprecherin der Polizei sagte im Vorfeld: „Wir bereiten uns auf ein einsatzreiches Wochenende bevor.“

Auch am vergangenen Wochenende hatten Menschen auf mehreren Demonstrationen gegen die in der Corona-Pandemie verhängten Einschränkungen protestiert. Die Proteste verliefen größtenteils friedlich.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2020, 02:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

SPD-Vorsitzende Saskia Esken besucht Kommando Spezialkräfte

dpa Calw. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken besucht heute das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr in Calw. Anschließend will die Bundestagsabgeordnete... mehr...