Meist gute Noten für deutsche Flughäfen bei Flugsicherheit

dpa Frankfurt/Main. Piloten zeigen sich insgesamt zufrieden mit der Betriebssicherheit an Deutschlands Flughäfen.

Beim Flughafencheck bekamen die Flughäfen Leipzig und München die besten Noten. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Beim Flughafencheck bekamen die Flughäfen Leipzig und München die besten Noten. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

„Beim diesjährigen Flughafencheck können wir eine erfreuliche Tendenz feststellen: Es hat gleichzeitig einige wichtige Verbesserungen und keine gravierenden Verschlechterungen gegeben“, bilanzierte der Vorstand der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC), Janis Schmitt.

„Bei dem einen oder anderen Flughafen wünschen wir Piloten uns aber noch etwas mehr Investitionen in die Flugsicherheit - was nicht heißt, dass diese Flughäfen per se unsicher sind“, sagte Schmitt auf Nachfrage. „Wenn es nach uns ginge, wäre jede Landebahn vier Kilometer lang und danach noch 500 Meter Auslauffläche.“

Die VC hat 28 Flughäfen in Deutschland unter die Lupe genommen - vom größten deutschen Airport in Frankfurt bis zu kleinen Regionalflughäfen etwa in Weeze (Nordrhein-Westfalen), Memmingen (Bayern) und auf der Nordseeinsel Sylt. Bewertet wurden unter anderem die Verfahren zu An- und Abflug - auch bei schlechten Wetterverhältnissen. Außerdem, welche Maßnahmen Flughafenbetreiber ergreifen, um zu verhindern, dass ein Flugzeug versehentlich eine gerade genutzte Startbahn quert.

Am besten schnitten in der Gesamtschau jeweils mit Note 1,6 die Flughäfen Leipzig und München ab, Frankfurt kam auf eine 2,2. Die mit Abstand schlechteste Bewertung bekam - wie schon bei früheren Checks dieser Art - der Flughafen Mannheim mit 3,6. Hauptgrund dafür sei die ungünstige Lage des Mannheimer Flughafens, die den Anflug schwieriger mache, erklärte Schmitt.

Eine Arbeitsgruppe der Vereinigung Cockpit unterzieht die deutschen Verkehrsflughäfen seit 1978 einem jährlichen Sicherheitscheck. Seit 1996 werden auch Regionalflughäfen einbezogen, sofern dort nennenswerter Linienverkehr stattfindet. Als Grundlage für die Untersuchung dient ein Kriterienkatalog, der sowohl internationalen Vorschriften als auch die aus Pilotensicht sinnvolle Ausrüstung von Flughäfen umfasst.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-504016/2

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2020, 12:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Wirtschaft

Gastgewerbe warnt vor Kollaps

dpa Berlin. Gastgewerbe und Reisewirtschaft zählen zu den am härtesten von der Corona-Krise getroffenen Branchen. Die Sorge vor Kurzzeit-Lockdowns... mehr...