Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Merkel fordert internationale Zusammenarbeit und freien Handel

dpa Cambridge.

Kanzlerin Angela Merkel hat die internationale Zusammenarbeit und den freien Welthandel beschworen. „Mehr denn je müssen wir multilateral statt unilateral denken und handeln“, sagte Merkel vor rund 20 000 Absolventen, Angehörigen und Professoren der US-Eliteuniversität Harvard. Gehandelt werden müsse global statt national, weltoffen statt isolationistisch - „gemeinsam statt alleine“. Protektionismus und Handelskonflikte gefährdeten den freien Welthandel und damit die Grundlage des Wohlstands, warnte Merkel, ohne US-Präsident Donald Trump dabei direkt zu nennen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2019, 22:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen