Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Merkel mahnt Verantwortung in der Welt an

Deutschland übernimmt für zwei Jahre einen Sitz im UN-Sicherheitsrat

Berlin (dpa). Kanzlerin Angela Merkel hat die Bürger auf eine wachsende internationale Verantwortung Deutschlands und einen weiteren Strukturwandel der Wirtschaft eingestimmt. Um Herausforderungen zu meistern, setze die Bundesregierung auf globale Zusammenarbeit, sagte die CDU-Politikerin in ihrer Neujahrsansprache. „Da ist die Schicksalsfrage des Klimawandels, die der Steuerung und Ordnung der Migration, da ist der Kampf gegen den internationalen Terrorismus. In unserem eigenen Interesse wollen wir alle diese Fragen lösen, und das können wir am besten, wenn wir die Interessen anderer mitbedenken.“

Dies sei die Lehre aus den beiden Weltkriegen. Die Regierungschefin beklagte, dass diese Überzeugung heute nicht mehr von allen geteilt werde. Gewissheiten der internationalen Zusammenarbeit würden unter Druck geraten, sagte sie in Anspielung auf nationale Alleingänge etwa der US-Regierung unter Präsident Donald Trump. Merkel kündigte an, dass sich Deutschland mit der zwei Jahre währenden Übernahme eines Sitzes im UN-Weltsicherheitsrat am 1. Januar für globale Lösungen einsetzen werde. „Wir steigern unsere Mittel für humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe, aber auch unsere Verteidigungsausgaben weiter.“ Deutschland müsse für eigene Überzeugungen stärker einstehen, argumentieren und kämpfen.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

SV Waldhof Mannheim will vor bis zu 4000 Zuschauern starten

dpa/lsw Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim möchte bei seinem Auftaktspiel in der 3. Liga an diesem Montag (19.00 Uhr) bis zu 4000 Zuschauer ins Carl-Benz-Stadion... mehr...