Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mindestens ein Toter nach Zyklon „Kenneth“ in Mosambik

dpa Maputo.

Infolge des Zyklons „Kenneth“ ist in Mosambik mindestens ein Mensch gestorben. Eine Frau sei von einem fallenden Baum im Norden des Landes getötet worden, teilte die Katastrophenschutzbehörde mit. Mindestens ein Mensch sei verletzt worden. Inzwischen sei „Kenneth“ abgeschwächt, teilte der Wetterdienst mit. In den nördlichen Provinzen werden Überschwemmungen erwartet. Der Zyklon war gestern Abend in Cabo Delgado im Norden Mosambiks auf Land getroffen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2019, 17:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen