Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mindestens elf Tote bei Bombenanschlag auf Bus im Irak

dpa Bagdad.

Bei der Explosion einer in einem Bus versteckten Bombe sind im Irak mindestens elf Menschen getötet worden. Zwei weitere Menschen seien bei dem Anschlag in der zentralen Provinz Karbala verletzt worden, berichtet der TV-Sender al-Sumaria unter Berufung auf das Innenministerium. In Karbala leben überwiegend Schiiten. Bisher bekannte sich niemand zu der Tat. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat jedoch wiederholt Anschläge im ganzen Land verübt, seit Regierungstruppen mit US-Unterstützung große Teile des Landes zurückerobert hatten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2019, 00:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen