Ministerpräsident Kretschmann wählt nach dem Kirchgang

dpa/lsw Stuttgart/Berlin. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat am Sonntag in Sigmaringen seine Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Der 73-Jährige wählte nach dem Kirchgang im Ortsteil Laiz. Begleitet wurde er unter anderem von seiner Frau Gerlinde und Sohn Johannes, der als Grünen-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen antritt. Auf seinem kurzen Gang von der Kirche zum Wahllokal passierte Kretschmann einen einsamen Demonstranten, der eigenen Angaben zufolge vor dem Rathaus spontan „für die Freiheit“ demonstrieren wollte.

Winfried Kretschmann geht zur Wahlkabine, um danach seinen Stimmzettel in die Wahlurne einzuwerfen. Foto: Felix Kästle/dpa

Winfried Kretschmann geht zur Wahlkabine, um danach seinen Stimmzettel in die Wahlurne einzuwerfen. Foto: Felix Kästle/dpa

© dpa-infocom, dpa:210926-99-365831/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2021, 13:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!