Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit 50 Großmeistern: Stark besetztes Schachturnier

dpa/lsw Karlsruhe. Rund 50 Großmeister sind dabei, wenn Mitte September in Karlsruhe das am stärksten besetzte, am Brett ausgetragene Schachturnier weltweit seit März beginnt. Acht Bundesligisten ermitteln dann in der Karlsruher Gartenhalle den deutschen Mannschaftsmeister 2020. „Damit setzen wir ein Zeichen für Schach am Brett“, sagte der Ligavorsitzende Markus Schäfer und kündigte an: „Die Sicherheitsmaßnahmen werden über die behördlichen Vorgaben in Baden-Württemberg hinausgehen.“

Bei dem Top-Turnier vom 16. bis 20. September sind Zuschauer nicht zugelassen, die Spiele können nur online verfolgt werden. Favorit ist Titelverteidiger OSG Baden-Baden mit den WM-Kandidaten Maxime Vachier-Lagrave aus Frankreich und Fabiano Caruana aus den USA. Die Bundesliga-Saison war nach der siebten von 14 Runden unterbrochen worden und soll im Mai 2021 fortgesetzt werden.

Die Corona-Pandemie hat auch den internationalen Schachkalender durcheinander gebracht. Die Weltmeisterschaft ist um ein Jahr auf 2021 verschoben worden. Zudem wurde die Wiederaufnahme des im März nach der Hälfte abgebrochenen WM-Kandidatenturniers vom Weltschachbund Fide auf frühestens Ende Oktober verlegt. Damit soll Russland ein Türchen für die Austragung offen gelassen werden. Bei diesem Turnier wird der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen (Norwegen) ermittelt - 2018 war das Caruana.

Zum Artikel

Erstellt:
10. August 2020, 10:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!