Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit 5,24 Promille in S-Bahn: „Schlafen Polizei, bitte“

dpa/lsw Karlsruhe.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa

Bei einem Schwarzfahrer in einer Karlsruher Straßenbahn sind am Samstagnachmittag 5,24 Promille Alkohol im Atem gemessen worden. Mehr als drei Promille können generell tödlich sein. Der 41-Jährige habe geschlafen und sei von Kontrolleuren geweckt worden, teilte die Polizei mit. Polizeibeamte wurden informiert. Als sie eintrafen, war der Mann schon wieder eingeschlafen, wie es hieß. Die Beamten weckten den Fahrgast und halfen ihm aus der Bahn, „da er nicht mehr eigenständig gehen konnte.“ Als der Betrunkene bemerkte, dass Polizisten vor ihm standen, sagte er: „Schlafen Polizei, bitte“. „Dem wurde entsprochen und er kam zur Ausnüchterung und zum eigenen Schutz in polizeilichen Gewahrsam“, hieß es weiter in der Mitteilung.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2020, 13:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Dieselaffäre: Weitere Ermittlungen gegen Porsche-Mitarbeiter

dpa Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ihre Ermittlungen gegen Porsche-Mitarbeiter in der Dieselaffäre ausgeweitet. „Es geht um Abgasmanipulation“,... mehr...

Baden-Württemberg

Coronavirus bereitet VfB Stuttgart keine Sorgen: „Späßchen“

dpa/lsw Stuttgart. Trotz der zunehmenden Ausbreitung auch in Baden-Württemberg geht Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart derzeit locker mit dem Coronavirus... mehr...