Modernisierung der Schwarzwaldbahn abgeschlossen

dpa/lsw Sankt Georgen. Die Durchfahrt von Karlsruhe bis Konstanz auf der Schwarzwaldbahn ist wieder möglich. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wurde der Abschnitt von Hornberg (Ortenaukreis) nach St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) fertiggestellt, so dass dort seit Freitag wieder Züge fahren. Die Strecke ist rund 60 Kilometer lang oder - wie die Bahn verglich: „Das entspricht einer Länge von über 430.000 abgerollten Lakritzschnecken.“

Im März hatte das 47 Millionen Euro teure Modernisierungsprojekt begonnen. In neun Monaten transportierte der Eisenbahnkonzern allein 100.000 Tonnen Schotter. Viele Tunnels und große Höhenunterschiede machten die Arbeiten zu einer Herausforderung. Im Sinne des Umweltschutzes fuhr die Bahn das Material über die Schienen an und schuf entlang der Gleise neue Lebensräume für Reptilien.

Ein kurzer Abschnitt bei St. Georgen muss im nächsten Frühjahr noch erneuert werden: Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hatte die Bahn bei ihren Bauarbeiten umgeplant, so dass Material im Schwarzwald fehlte. Inwieweit Fahrplanänderungen auf Passagiere zukommen, wird dann noch mitgeteilt.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-152711/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2021, 12:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!