Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Motorradunfälle bei Riedlingen: 30-Jähriger stirbt

dpa/lsw Riedlingen. Ein 30 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Unfall in der Nähe von Riedlingen (Kreis Biberach) gestorben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Mann in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, mehrere Meter auf der Fahrbahn entlang gerutscht und schließlich mit schweren Verletzungen an einem Abhang liegen geblieben. Er wurde nach dem Unfall am Mittwochnachmittag mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo er später starb.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Nur kurze Zeit vorher und ebenfalls bei Riedlingen übersah eine 64 Jahre alte Autofahrerin beim Überqueren einer Straße einen Motorradfahrer. Der 44-Jährige wurde von dem Fahrzeug erfasst, in eine Böschung geschleudert und schwer verletzt. Das Auto der 64-Jährigen überschlug sich durch den Unfall - sie verletzte sich leicht. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2020, 17:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!