Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Musiker Ben Salomo erhält ersten Pforzheimer Friedenspreis

dpa/lsw Pforzheim. Der Berliner Musiker Ben Salomo erhält den ersten Internationalen Pforzheimer Friedenspreis. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung soll am 7. November überreicht werden, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Der 1977 in Israel geborene Hip-Hop-Musiker leiste mit einem klaren Bekenntnis zum Judentum seinen Beitrag zu einer offenen, freien und friedlichen Gesellschaft, begründete die Jury ihre Wahl. Salomo, mit bürgerlichem Namen Jonathan Kalmanovich, war im Alter von vier Jahren nach Deutschland gekommen. In Berlin hatte er eine Rap-Bühne aufgebaut.

Mit dem Preis sollen Persönlichkeiten oder Organisationen ausgezeichnet werden, die sich dafür eingesetzt haben, Konflikte mit friedlichen Mitteln zu lösen. Die Idee, einen Internationalen Pforzheimer Friedenspreis ins Leben zu rufen, habe das „Bündnis Pforzheim nazifrei“ zum 75. Jahrestags der Zerstörung Pforzheims am 23. Februar entwickelt.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2020, 16:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!