Mutmaßlicher Verbrecher: Gesuchter Belgier tot aufgefunden

dpa Düsseldorf. Ein international gesuchter 38 Jahre alter Belgier ist bei Pforzheim in Baden-Württemberg tot aufgefunden worden. Das sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts in Düsseldorf am Freitag. Die Behörden gehen von Suizid aus. Der Tote habe in seinem Wagen gelegen, nach dem ebenfalls gefahndet worden war. Die belgischen Behörden hatten den Mann wegen des Verdachts schwerwiegender Straftaten gesucht. Worum genau es sich handelt, wollten sie auch am Freitag nicht mitteilen. Sie hatten Opfer- und Zeugenschutzgründe angeführt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Weil es Hinweise hab, dass der Mann in der Nacht zum 14. August in Essen im Ruhrgebiet war, hatten sich Zielfahnder des Landeskriminalamts auf die Suche begeben. Seit dem 13. August war der Mann gesucht worden.

© dpa-infocom, dpa:210903-99-82508/2

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2021, 14:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Gemeindetag: Kommunen finanziell unter Druck wie selten

dpa/lsw Stuttgart. Bildung und Klimaschutz, Verkehr und Pandemie, Digitalisierung und der Wohnungsmarkt. Es sind gewaltige Probleme, die die baden-württembergischen... mehr...