Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

MyTime.de

Auswahl Produkte mit strengen Bio- oder Fairtrade-Siegeln oder Naturkosmetika finden sich hier eher eingeschränkt, frische Backwaren oder regionale Lebensmittel gibt es gar nicht. Allerdings kann zum Beispiel glutenfreie Ware angezeigt und ausgewählt werden. Zu den einzelnen Produkten gibt es im Netz außerdem ausführliche Informationen über Nährwerte, Zutaten und Allergene. Kosten Einen Mindestbestellwert gibt es nicht, die Versandkosten liegen bei 4,99 Euro – dazu kommen aber noch einmal 4,90 Euro extra, ausgewiesen als „Frischegarantie“. Eine Lieferung bis zum nächsten Vormittag kostet extra.

Erfahrung Eher negativ. Bei einer Bestellung am Freitagnachmittag konnte frühestmöglich am Dienstag geliefert werden – und zwar nicht in einem Zeitfenster von zwei Stunden, sondern zwischen 8 und 18 Uhr. Die Lieferung wurde in zwei großen dpd-Paketen nach kurzem Klingeln einfach vor der Haustüre abgestellt. Und kam mit extrem viel Plastikmüll und Verpackung, die gekühlte Ware in festen Styroporboxen, eine gefüllt mit Trockeneis. Das muss alles entsorgt werden! Zwei Sahnebecher waren aufgeplatzt, ein Shampoo wurde nicht geliefert. Warentest Im Test von Online-Supermärkten der Stiftung Warentest schnitt MyTime.de mit der Note „befriedigend“ noch am besten ab. Der Supermarkt liefere pünktlich, informiere bestens über Produkte, und die Kühlware sei meist kühl. Bemängelt haben die Tester den vielen Transportmüll.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2019, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!