Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nabu bittet Gärtner um Rücksicht auf Vögel

dpa/lsw Stuttgart. Bitte auf Vögel achtgeben: Der Naturschutzbund Baden-Württemberg (Nabu) hat private und berufliche Gärtner zu einer vogelfreundlichen Heckenpflege aufgefordert. Brütende Tiere dürften nicht gestört werden, teilte Stefan Bosch, Nabu-Fachbeauftragter für Vogelschutz, am Dienstag mit. Gärtner sollen auch mit kleineren Pflege- und Rückschnitten bis Juli warten.

Ein Rotkehlchen sitzt auf einem Ast. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv

Ein Rotkehlchen sitzt auf einem Ast. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv

Laut Nabu sind Vögel zurzeit wieder auf Partnersuche und bauen ihre Nester. In Hecken und Sträuchern nisten beispielsweise Rotkehlchen, Zilpzalp, Zaunkönig, Amsel und Finken. Beim Frühjahrsputz im Garten sollten dem Verband zufolge kleine Zweige oder Moose als Nistmaterial übrig gelassen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 14:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!