Nach Becher-Wurf: Karlsruher SC zahlt 1000 Euro Strafe

dpa/lsw Karlsruhe. Wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans muss der Karlsruher SC 1000 Euro Strafe zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), wie der DFB am Donnerstag mitteilte. Die Strafe geht darauf zurück, dass Anhänger des badischen Zweitligisten Mitte August während des 0:0 beim SV Sandhausen zwei Becher Richtung Schiedsrichter Arne Aarnink geworfen hatten. Der KSC stimmte dem Urteil zu, wodurch es rechtskräftig ist.

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:211021-99-678773/2

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2021, 11:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!