Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach Kritik: Weigern für KSC-Profi Lorenz keine Alternative

dpa/lsw Karlsruhe. Trotz seiner Kritik an der Fortsetzung der Fußball-Bundesligen will KSC-Profi Marc Lorenz nicht auf seine Einsätze in der 2. Liga verzichten. „Ich habe schon öfter gehört, ihr müsst ja auch gar nicht spielen. Aber ich habe einen Vertrag, und den will ich auch erfüllen“, sagte der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler der Deutschen Presse-Agentur: „Und ich habe eine Verantwortung dem Verein und den Fans gegenüber, dass ich mein Bestmögliches in meiner Verfassung für den Verein gebe.“

Der Karlsruher Marc Lorenz während eines Spiels. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Der Karlsruher Marc Lorenz während eines Spiels. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Dennoch befürchtet Lorenz ein erhöhtes Verletzungsrisiko aufgrund der verkürzten Vorbereitungszeit, eine erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem Virus sieht er nicht.

„Da würde ich meinem Mitspieler Daniel Gordon zustimmen. Der sagt, wir haben auf dem Platz schon ein sehr geringes Risiko, uns anzustecken“, sagte Lorenz: „Denn wir sind alle getestet und ich sehe keinen Grund, dass ein Re-Start daran scheitern würde.“ Der Karlsruher SC startet an diesem Samstag (13.00 Uhr) gegen den SV Darmstadt 98 wieder in den Spielbetrieb.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Mai 2020, 10:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Betrunken und ohne Helm: Motorrad-Testfahrt endet tödlich

dpa/lsw Wallhausen-Hengstfeld. Tödlicher Leichtsinn: Ein 33-Jähriger hat am Sonntag betrunken sowie ohne Helm und Schutzkleidung das Motorrad eines Bekannten getestet... mehr...

Baden-Württemberg

Corona-Tests in Göppingen und an fünf Stuttgarter Schulen

dpa/lsw Stuttgart/Göppingen. An fünf Stuttgarter Schulen werden Lehrer und Schüler auf das Coronavirus getestet. Es handle sich um vorsorgliche Tests, weil einzelne... mehr...