Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach langen Ermittlungen: Polizei sichert 74 Kilo Marihuana

dpa Ludwigsburg. Die Polizei hat nach monatelangen Ermittlungen gegen eine europaweit agierende Bande große Mengen Drogen und Bargeld sichergestellt. 14 Verdächtige sind in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Ludwigsburg mitteilten. Demnach fanden die Ermittler 74 Kilogramm Marihuana, rund 1,8 Kilo Kokain und gut 160 000 Euro Bargeld.

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Bande steht im Verdacht, große Mengen der Drogen in Süd- und Mitteldeutschland sowie in Österreich und in der Schweiz verkauft zu haben, wie es weiter hieß. Allein 65 Kilo Marihuana entdeckten Fahnder Mitte Mai in einem Lastwagen aus Spanien auf einem Parkplatz in Steinheim an der Murr nahe Ludwigsburg. Drei Männer wurden festgenommen.

Wenige Tage später wurden 5,5 Kilo in einem Auto in Österreich sichergestellt, weitere 2,4 Kilo Marihuana und 1,1 Kilo Kokain fanden Beamte im Auto eines Brüderpaars in Karlsruhe. Auch im Juli gab es weitere Sicherstellungen von größeren Mengen Drogen und Festnahmen.

Mindestens ein Mitglied der Bande ist noch auf der Flucht, nachdem es Anfang August in Ludwigsburg im Rahmen der Ermittlungen festgenommen werden sollte. Damals hatte eine Spezialeinheit der Polizei auf den in einem Auto flüchtenden Mann geschossen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 19:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!