Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach Revanchefoul: Gislason-Suspendierung aufgehoben

dpa Sandhausen.

Rurik Gislason gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Rurik Gislason gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat die Suspendierung von Rurik Gislason aufgehoben. Der 31 Jahre alte isländische Nationalspieler war vor dem baden-württembergischen Duell beim 1. FC Heidenheim aus dem Kader gestrichen worden. Nach dem 2:0-Sieg der Sandhausener erklärte Trainer Uwe Koschinat der „Rhein-Neckar-Zeitung“ den Grund für die Bestrafung: „Rurik hat im Training ein Revanchefoul begangen. Das könnten wir nicht unsanktioniert lassen.“ Nach der starken Leistung des Teams ist fraglich, ob Gislason beim Heimspiel am Freitag gegen Darmstadt 98 auf Anhieb in die Startelf zurückkehrt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2019, 10:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kritiker-Umfrage: Stuttgart hat wieder den „Chor des Jahres“

dpa/lsw Berlin/Stuttgart. Die Zeitschrift „Opernwelt“ fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches... mehr...