Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nachwuchs bei den Roten Riesenkängurus in der Wilhelma

dpa/lsw Stuttgart. Da bewegt sich doch was im Känguru-Beutel: Im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart kam zum ersten Mal seit 2014 ein Rotes-Riesenkänguru-Junges zur Welt. Wie die Wilhelma am Freitag mitteilte, wurde das Jungtier bereits Anfang März geboren. Neugeborene Kängurus halten sich die ersten Monate aber ausschließlich im Beutel der Mutter auf, so dass der Nachwuchs erst jetzt bestätigt werden konnte. Der Verdacht bestand jedoch schon länger: „Ihr Beutel wurde langsam größer und hing verdächtig tief“, sagte eine Tierpflegerin.

Ein Känguru-Jungtier schaut aus dem Beutel seiner Mutter Svenja. Foto: Harald Knitter/Wilhelma Stuttgart/Archiv

Ein Känguru-Jungtier schaut aus dem Beutel seiner Mutter Svenja. Foto: Harald Knitter/Wilhelma Stuttgart/Archiv

Bei der Geburt sind Kängurus laut Wilhelma nur so groß wie ein Daumennagel und wiegen gerade mal ein Gramm. Deshalb müssen sich die Kleinen zunächst im Beutel der Mutter stärken und heranwachsen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2019, 11:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!