Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nachwuchs bei Kurzohrrüsselspringern in der Wilhelma

dpa/lsw Stuttgart.

Ein junger Kurzohrrüsselspringer (l), der vor Kurzem geboren wurde, und ein Elterntier. Foto: Jana Müller/Wilhelma Stuttgart/dpa

Ein junger Kurzohrrüsselspringer (l), der vor Kurzem geboren wurde, und ein Elterntier. Foto: Jana Müller/Wilhelma Stuttgart/dpa

Die kleinsten Bewohner des Giraffenhauses in der Stuttgarter Wilhelma haben Nachwuchs bekommen. Zwei kleine Kurzohrrüsselspringer erblickten bereits vor einer Woche das Licht der Welt, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Das Wort Rüssel im Namen der Tiere bezieht sich den Angaben zufolge auf ihre im Verhältnis zur Körpergröße sehr lange Nase. Anders als etwa ein Elefant kann der nur bis zu 13 Zentimeter große Kurzohrrüsselspringer mit seinem Rüssel zwar nichts greifen, dafür aber sehr gut riechen. Lang sind außerdem die Beine, mit denen die kleinen Tiere laut Wilhelma mit bis zu 20 Kilometern pro Stunde über ein selbstgebautes Wegenetz rasen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 14:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!