Nächtliche Suche mit dem Hubschrauber

Hinweis auf gestürzten Radfahrer in Berglen

Symbolbild: benjaminnolte - stock.adobe.com

© benjaminnolte - stock.adobe.com

Symbolbild: benjaminnolte - stock.adobe.com

BERGLEN (pol). Nachdem der Polizei gestern Abend in Berglen-Bretzenacker ein gestürzter Radfahrer gemeldet worden war, haben die Beamten unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Mann gesucht. Gegen 22:40 Uhr hatte per Polizeinotruf eine aufmerksame Bürgerin angerufen und erklärt, der Mann sei nach dem Sturz blutend aufgestanden und habe sich Richtung Erlenhof begeben. Er konnte allerdings durch mehrere Streifenwagenbesatzungen nicht angetroffen werden. Da nicht auszuschließen war, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet, wurde der Polizeihubschrauber zur Suche angefordert. Die Suchmaßnahmen wurden gegen 1 Uhr erfolglos eingestellt. Der gestürzte Radfahrer (etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß) wird gebeten, sich beim Polizeirevier Winnenden unter der Nummer 07195/694-0 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2021, 09:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Polizeibericht

Zwei Unfälle in Folge

Weil er nach einem Zusammenstoß die Straße freimachen wollte, verursacht ein 77-Jähriger in Winnenden eine weitere Kollision