Nahverkehr in Ulm wegen Warnstreiks eingeschränkt

dpa/lsw Ulm.

„Warnstreik!“ steht auf einem Schild. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

„Warnstreik!“ steht auf einem Schild. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der öffentliche Nahverkehr in der Region Ulm/Neu-Ulm ist am Dienstag wegen eines Warnstreiks eingeschränkt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm für den ganzen Tag zu einer Arbeitsniederlegung aufgerufen. Sowohl bei Bussen als auch der Straßenbahn kommt es Ausfällen, wie die Stadtwerke am Dienstag mitteilten. Mehrere Linien entfallen demnach komplett. Die Fahrgäste sollen sich vor einer Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr über die Ausfälle informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2020, 08:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!