Namos gewinnt Goldene Peitsche in Iffezheim

dpa/lsw Iffezheim. Der vier Jahre alte Hengst Namos hat sich am Sonntag in Iffezheim den Sieg in der Goldenen Peitsche gesichert. Im über 1200 Meter führenden Rennen um den begehrtesten Ehrenpreis des deutschen Turfs setzte sich Namos mit Jockey Wladimir Panov überlegen gegen die Konkurrenz durch, verwies Majestic Colt (Bauyrzhan Murzabayev) und K Club (Martin Seidl) auf die Plätze zwei und drei. Dahinter landete die englische Favoritin Sunday Star, in deren Sattel Jockey-Altstar Gerald Mosse den dritten Sieg in drei Jahren in der Goldenen Peitsche verpasste. Mosse hatte mit Raven’s Lady und Royal Intervention in den beiden letzten Jahren gewonnen.

Der von Dominik Moser in Langenhagen bei Hannover trainierte Namos schaffte beim zwölften Start den fünften Sieg. Petra Stucke aus Berlin ist mit ihrem Stall Namaskar die Besitzerin des besten deutschen Sprinters. „So gut wie heute war er noch nie, heute ist er geflogen“, urteilte Jockey Panov nach dem Rennen. „Bisher hat er es ja meist spannend gemacht. Namos ist der absolute Liebling an unserem Stall, klein und rund.“

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2020, 17:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!