Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neu-Freiburger Demirovic freut sich auf Arbeit mit Streich

dpa/lsw Schruns. Neuzugang Ermedin Demirovic vom SC Freiburg freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit dessen Trainer Christian Streich. Schon nach dem ersten Gespräch mit dem 55-Jährigen und Sportdirektor Klemens Hartenbach sei ihm klar gewesen, dass er zum Sport-Club wechseln wolle, sagte Demirovic im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten in Schruns (Österreich). „Ich freue mich auf die Zeit mit ihm, ich glaube, dass so ein Trainer und auch das Freiburger Spiel zu mir passt“, erklärte der 22-Jährige.

Bälle liegen im Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Bälle liegen im Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Bereits als er als kleiner Junge beim Hamburger SV spielte, habe er davon geträumt, Bundesliga-Profi zu werden. Nach einer Zwischenstation in der Jugend von RB Leipzig wechselte der Stürmer 2017 zum spanischen Erstligisten Deportivo Alavés, von dem er dann mehrfach verliehen wurde. Zuletzt an den FC St. Gallen, für den er in der Schweizer Super League vergangene Saison in 28 Spielen 14 Tore erzielte. „Ich habe mich immer weiter durchgeboxt und aus jeder Station etwas mitgenommen“, sagte Demirovic. „Ich will auch für Freiburg Tore schießen. Es ist vielleicht ein großer Schritt in die Bundesliga, aber ich bin selbstbewusst und traue ihn mir zu.“

Vergangene Woche war der Angreifer bei den Badenern ins Training eingestiegen. Bei seinem ersten Einsatz im Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn (8:1) am Samstag erzielte er gleich zwei Tore.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2020, 09:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!