Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neu verbandelt

Fans geschockt über Helene Fischer und Florian Silbereisens Liebes-Aus

Kurz vor Weihnachten, dem Fest der Liebe, wird bekannt: Helene Fischer hat einen neuen Freund. Die Schlagerwelt ist gespalten, äußert Trauer und Häme und fragt sich: Wie geht es nun weiter?

Stuttgart Kurz vor Weihnachten versetzen Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) die Schlagerszene in Aufregung. Nach zehn Jahren Beziehung geht das Paar getrennte Wege – und das wohl schon seit einiger Zeit. Nun schildert Florian Silbereisen seine Sicht der Dinge auf Facebook. „Helene und ich haben zehn wunderschöne Jahre gemeinsam erlebt! (...) Trotzdem war unser Leben zu zweit aufgrund der ständigen Beobachtung nicht nur schön“, erklärt der Moderator seinen Fans.

Fischer sei manchmal beim Joggen von Paparazzi regelrecht überfallen worden, schreibt Silbereisen. Die Trennung habe schon vor einiger Zeit stattgefunden. „Wir wollten unser Leben nach so einem großen Einschnitt erst einmal so ruhig wie möglich ohne allzu viele Paparazzi neu ordnen und sortieren“, meint der Bayer.

Am Mittwoch hatte Fischer überraschend in einem langen Statement auf Instagram ihre Gedanken zum Liebes-Aus mitgeteilt. Dass sich die Sängerin, die als erfolgreichster Show-Star Deutschlands gilt, direkt an ihre Fans wendet, kommt bei diesen gut an. Auf Instagram und Facebook bedanken sich ihre Follower zahlreich für die „ehrlichen Worte“. „Danke für die Wahrheit!“ steht da in den Kommentaren unter anderem zu lesen. „Respekt für diese klaren Worte. Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was drin ist.“, schreibt ein Fan in Anlehnung an die geflügelten Worte aus dem Kult-Film „Forrest Gump“ mit Tom Hanks. Jemand anderes findet: „Schlimm, dass Menschen in der Öffentlichkeit gezwungen werden, ihr Handeln oder auch ihre Gefühle öffentlich erklären zu müssen.“

Manche Fans üben Kritik. „In der Schlagerwelt sind immer alle glücklich, auch im Schmerz. Das ist alles nur kommerziell“, schreibt jemand auf Facebook. An anderer Stelle heißt es: „Ich finde das Statement total übel. Immer schön sauber dastehen“. Die Mehrheit der Leute, die sich in den sozialen Medien äußert, zeigt sich aber „tief getroffen“, „geschockt“ und „traurig“. Dass Helene Fischer schon wieder einen Partner hat, können manche nicht fassen. „10 Jahre Beziehung, Treue etc. . . . aber dann gleich einen neuen Mann an deiner Seite. So tief kann die Liebe nicht gewesen sein. Alles Gute!“, schreibt ein enttäuschter Fan.

Die Fans fragen sich jetzt: Wer ist dieser Neue an Helene Fischers Seite? Es soll sich um den Tänzer und Luftakrobaten Thomas Seitel handeln. Er war mit der Sängerin auf Tour und wirbelte sie bei ihren Tanz- und Akrobatikeinlagen durch die Luft. Der Diplom-Sportwissenschaftler gehört schon seit Längerem zur Bühnen-Crew der Musikerin und sorgt mit seinen akrobatischen Performances wohl nicht nur bei seiner neuen Freundin für Herzklopfen. Wenn man buchstäblich so eng zusammen arbeitet, kann es schon mal funken. Fischer, die ihr Privatleben normalerweise aus der Öffentlichkeit heraushält, gibt auch jetzt nicht viele Details preis. Sie hat lediglich bestätigt: „Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen.“

Die Homepage des Künstlers ist nicht öffentlich zugänglich – womöglich aufgrund der vielen Zugriffe und Anfragen seit der Nachricht – man kann also nicht allzu viel über ihn heraus finden, nicht einmal sein Alter. Bei Instagram gibt es keinen offiziellen Account von Thomas Seitel, lediglich Fanseiten.

Florian Silbereisen, der auf einem Oberarm das Porträt Fischers als Tattoo trägt, zeigte sich auf Facebook als guter Verlierer. Der 37-Jährige schreibt dort über Fischers neuen Partner, der sei ein toller Kerl und er wünsche den beiden viel Glück. Es wurde schon lange gemunkelt, dass die Beziehung nur ein Mediengag sei und Silbereisen gar nicht an Frauen interessiert. Auf Twitter wird schon gelästert, dass nun wohl der Zehn-Jahres-PR-Vertrag zwischen den beiden Sängern ausgelaufen sei.

Fischer gehört laut Wirtschaftsmagazin „Forbes“ zu den bestverdienenden Musikerinnen der Welt. Silbereisen ist Millionen Fernsehzuschauern als Moderator verschiedener ARD-Schlagershows („Feste der Volksmusik“) bekannt. Er hat aber auch seine eigene Band namens Klubbb3.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2018, 11:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Hunderte Betroffene nach Corona-Geburtstagsparty: Dettingen

dpa/lsw Reutlingen/Dettingen. Nach einer privaten Geburtstagsparty in Dettingen auf der Schwäbischen Alb sind Hunderte Menschen in Schulen, Fußballvereinen und... mehr...