Neue Broschüre „Naturpark aktiv 2024“ erschienen

23 neue Naturparkführer bereichern nun das vielfältige Programm.

Den Winter aktiv an der frischen Luft mit den Naturparkführern verbringen. Foto: Naturparkfuehrern/Angstenberger

Den Winter aktiv an der frischen Luft mit den Naturparkführern verbringen. Foto: Naturparkfuehrern/Angstenberger

Rems-Murr. Zum Start des neuen Jahres gibt es die druckfrische Broschüre „Naturpark aktiv 2024“. Das diesjährige Motto ist „Neues und Altbewährtes entdecken“. Denn im vergangenen Jahr wurden 23 neue Naturparkführerinnen und Naturparkführer zertifiziert. Diese bereichern nun mit ihren neuen Themenführungen das ohnehin schon vielfältige Programm der Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald. Die Broschüre „Naturpark aktiv 2024“ kann auf der Homepage des Naturparks kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden. Und sie liegt in den Rathäusern der Naturparkkommunen aus. Alle Termine finden sich auch auf www.die-naturparkfuehrer.de.

Auch im Winter ist es im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald wunderschön. Mit vielen Aktionen und Informationen im Gepäck geht es gemeinsam mit den Naturparkführern zu den schönsten Orten im Naturpark. Wie kommen die Tiere durch die kalte Jahreszeit? Welche essbaren Wildpflanzen lassen sich sogar jetzt im Winter genießen? Außerdem wird viel von Sagen und Geschichten und alten Jahresfesten die Rede sein. Für geschichtlich Interessierte gibt es Wanderungen zu den Mühlen, Köhlern oder auf Spurensuche der Räuber vom Mainhardter Wald und der Haller Landhege. Ein Klangkonzert mit Naturtoninstrumenten findet am 3. März am Ebnisee statt. pm

Zum Artikel

Erstellt:
12. Januar 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Lastenradverleih im Rems-Murr-Kreis läuft gut an

In sieben Kommunen im Rems-Murr-Kreis kann man bereits am Projekt „Lara to go“ teilnehmen. Mit der Nutzung ist die Energieagentur zufrieden. Eigentlich möchte auch Backnang mitmachen, doch verzögert sich der Start hier weiter.

Kurz vor Ladenschluss ist die Theke in Evangelos Giagkozoglous Geschäft Zoomserie fast leer. Was noch da ist, wird über sogenannte Überraschungstüten für einen Bruchteil des Preises über die App „Too Good To Go“ verkauft. Foto: privat
Top

Stadt & Kreis

Lebensmittel retten mit „Too Good To Go“

Noch gute Lebensmittel vor dem Mülleimer bewahren und dabei Geld sparen: Das ist das Konzept der App „Too Good To Go“. Auch im Rems-Murr-Kreis beteiligen sich immer mehr Betriebe. Obwohl das für sie mit Aufwand verbunden ist, sind sie froh, dass die Ware gegessen wird.

Stadt & Kreis

Bäume fallen für Ausfahrt Backnang-West

Die Vorarbeiten für den Neubau der B-14-Anschlussstelle Backnang-West sind in vollem Gange. Auf dem Gebiet der künftigen Abfahrtsrampe müssen vor dem 1. März noch alle Bäume gefällt werden. Die Fällarbeiten bei laufendem Verkehr sind für die Arbeiter eine Herausforderung.