Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neue Landespolizeipräsidentin Hinz stellt sich vor

dpa/lsw Stuttgart. Präsidentin statt Präsident: Die Juristin Stefanie Hinz ist die erste Polizeipräsidentin des Landes - und präsentiert sich nun der Öffentlichkeit. Was hat sie vor mit der Polizei?

Die Juristin Stefanie Hinz. Foto: Oliver Kraus/Innenministerium Baden-Württemberg/dpa/Archivbild

Die Juristin Stefanie Hinz. Foto: Oliver Kraus/Innenministerium Baden-Württemberg/dpa/Archivbild

Mit Stefanie Hinz steht erstmals eine Frau an der Spitze der Landespolizei. Die 47-jährige Juristin hat Anfang des Jahres die Nachfolge von Gerhard Klotter angetreten, der sich auf eigenen Wunsch in den Ruhestand verabschiedete. Hinz stellt sich am Montag (15.30 Uhr) der Öffentlichkeit vor.

Als Landespolizeipräsidentin ist die gebürtige Norddeutsche Hinz dann Chefin von 32 000 Mitarbeitern, darunter 24 500 Vollzugsbeamte. Sie wird zudem im Innenministerium das Landespolizeipräsidium leiten, die oberste taktische und operative Ebene der Polizei Baden-Württembergs. Außerdem vertritt sie das Innenministerium in polizeilichen Grundsatzangelegenheiten auf Bundes- und europäischer Ebene.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2020, 02:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!