Neue Münze zeigt Dichterin Annette von Droste-Hülshoff

dpa/lsw Meersburg. Ein Porträt der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff ziert jetzt eine neue Sammlermünze. Erste Exemplare wurden am Montag im Fürstenhäusle in Meersburg am Bodensee gezeigt, wo die Dichterin vor ihrem Tod 1848 zuletzt gelebt habe, wie die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mitteilten. Herausgegeben werden die Münzen mit dem Nennwert 20 Euro anlässlich des 225. Geburtstags der Dichterin. Die 1797 bei Münster geborene von Droste-Hülshoff gilt als eine der bekanntesten deutschen Dichterinnen des 19. Jahrhunderts.

Sie ist demnach nicht zum ersten Mal auf einem deutschen Zahlungsmittel zu sehen: Von Droste-Hülshoff war auch auf 20-Mark-Scheinen abgebildet. Die nun vorgestellten und zum 24. Februar erhältlichen Münzen aus Sterlingsilber könnten in Deutschland zwar ebenfalls zum Bezahlen eingesetzt werden, sagte die baden-württembergische Finanzstaatssekretärin Gisela Splett (Grüne). Das werde aber „wohl eher selten der Fall sein“.

© dpa-infocom, dpa:220124-99-833456/2

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2022, 16:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!