Neugeborenes im Keller eines Mehrfamilienhauses ausgesetzt

dpa/lsw Gammertingen. Ein Neugeborenes ist in einem Mehrfamilienhaus in Gammertingen (Landkreis Sigmaringen) ausgesetzt worden. Der Säugling wurde nach Polizeiangaben vom Mittwoch im Keller des Hauses abgelegt. Das Baby sei zu diesem Zeitpunkt erst wenige Stunden alt gewesen. Es kam nach dem Fund am Montagabend in eine Klinik. Wer die Kindsmutter ist, habe noch nicht ermittelt werden können. Die Polizei schließt nicht aus, dass sich die Frau in einer extremen Notsituation befand.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210908-99-142328/2

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2021, 17:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!