Neun Millionen Euro vom Land für neue Blasmusikakademie

dpa/lsw Staufen. Das Land Baden-Württemberg fördert den Neubau der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände mit neun Millionen Euro. Das Geld für das rund 20 Millionen Euro teure Projekt in Staufen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) sei „Ausdruck der großen Wertschätzung der Amateurmusik“, sagte die Staatssekretärin des Kunstministeriums, Petra Olschowski (Grüne), am Freitag bei der Übergabe des Förderbescheids.

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Die Landesregierung hatte zuletzt auch den Bau eines Anfang September eröffneten Musikzentrums für den baden-württembergischen Blasmusikverband in Plochingen mit 11,8 Millionen Euro gefördert. Die Zuschüsse von insgesamt mehr als 20 Millionen Euro hatten die beiden Verbände bereits vor Jahren beantragt. Die beiden Neubauten sollen demnach den Fortbestand ihrer Jugend- und Ausbildungsarbeit sichern.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-256434/2

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2021, 13:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!