Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neun Verletzte bei Hausbrand in Lindau

dpa Lindau.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Neun Menschen sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lindau am Bodensee verletzt worden. Das Feuer brach am Donnerstagmittag auf einem Balkon aus, griff auf den Dachstuhl über und entwickelte sich zu einem Vollbrand, wie die Polizei mitteilte. Aus dem Haus und einem benachbarten Gebäude seien 35 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Neun Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen, einer davon auch Brandverletzungen. Fünf von ihnen müssen den Angaben zufolge länger im Krankenhaus bleiben. Ein Teil des Mehrfamilienhauses war nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei ermittelte zur Ursache.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 19:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Zoos warnen vor Millionenverlusten

dpa/lsw Heidelberg. Die Tiere sind noch da - aber keine Besucher mehr. Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Zoos aus. Die Direktoren schauen bang... mehr...