Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Nicht ruhig schlafen“: Berthold zweifelt an VfB-Kader

dpa/lsw Stuttgart. Der frühere Fußball-Nationalspieler Thomas Berthold hat den erhofften Klassenverbleib des VfB Stuttgart in der kommenden Bundesliga-Saison „auch ein Glücksspiel“ genannt. „Ich hege Zweifel, ob der Kader des VfB in der aktuellen Form bundesligatauglich ist“, schrieb der Weltmeister von 1990 in einer Kolumne des „Kicker“ (Montag). Der Aufstieg sei „trotz des riesigen finanziellen Aufwands nur sehr glücklich zustande gekommen“, meinte der 55-Jährige, „die Struktur in Sachen Alter und Tempo passt nicht. Bei diesem Kader könnte ich nicht ruhig schlafen, zumal auf dem Transfermarkt keine großen Sprünge drin sind“.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Thomas Berthold. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Thomas Berthold. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Die Schwaben hatten sich mit Platz zwei hinter Zweitliga-Meister Arminia Bielefeld die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gesichert. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sagte im Interview der Deutschen Presse-Agentur, dass die Stuttgarter aufgrund der Coronavirus-Krise rund 25 Millionen Euro weniger als geplant und damit nur rund fünf Millionen Euro in Transfers investieren können.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2020, 12:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!