Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nordsee-Luft beschert dem Südwesten leichte Erfrischung

dpa/lsw Stuttgart. Eingeströmte Nordsee-Luft sorgt am Freitag im Südwesten für eine leichte Erfrischung, nachdem am Donnerstag in Wutöschingen (Kreis Waldshut) der deutschlandweite Höchstwert von 36,1 Grad gemessen wurde. „Wir sind in den Genuss etwas kühlerer Luftmassen gekommen“, sagte Marco Puckert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag. So hätten am Morgen die Thermometer im Land ganze sechs bis sieben Grad weniger angezeigt als am Vortag. Fürs Freibad reicht es aber allemal: Im Laufe des Tages steigen die Temperaturen laut DWD auf 30 Grad im Raum Stuttgart und auf 33 Grad am Rhein.

Eine Badeaufsicht schaut im Inselbad in Stuttgart-Untertürkheim Richtung Sprungturm. Foto: Sebastian Gollnow(Archiv

Eine Badeaufsicht schaut im Inselbad in Stuttgart-Untertürkheim Richtung Sprungturm. Foto: Sebastian Gollnow(Archiv

Ähnlich warm bleibt es laut Prognose am Samstag mit Temperaturen zwischen 32 Grad in Stuttgart und 35 Grad am Rhein. Die nächste Hitze wird für Sonntag erwartet. In Stuttgart könnte es dann bis zu 37 Grad heiß werden, in Richtung Rhein auch 38 Grad, sagte Puckert.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juni 2019, 08:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Wieder ein Buga-„Karl“ verschwunden

dpa/lsw Ingelfingen. Erneute Entführung von Bundesgartenschau-Maskottchen „Karl“: Diesmal ist ein pinkfarbener Riesenzwerg von seinem Platz am Ortseingang... mehr...