Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ölteppich auf der Donau bei Sigmaringen

dpa Sigmaringen. Ausgelaufenes Altöl hat auf der Donau bei Sigmaringen einen rund 100 Meter langen Ölteppich gebildet. Ersten Ermittlungen zufolge kamen die schätzungsweise 20 Liter Öl aus einem Gewerbebetrieb, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dort hätte sich das Altöl in einem sogenannten Ölabscheider sammeln sollen. Weil dieser defekt war, gelangte das Öl jedoch in die Kanalisation und wurde von dort mit Regenwasser in die Donau gespült.

Einsatzkräfte der Feuerwehr legten am Mittwochabend eine Ölsperre und pumpten das verunreinigte Wasser ab. Ein Spezialfirma spülte die Kanalisation. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bestand keine Gefahr für die Umwelt. Den Ermittlungen zufolge war der Ölabscheider des Betriebs ordnungsgemäß gewartet worden, zu dem Defekt war es aufgrund von Starkregen gekommen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2020, 06:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!