Österreich: Zehnjährige von Pferd getreten, tödlich verletzt

dpa Bregenz.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz über die Straße. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz über die Straße. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein zehnjähriges Mädchen ist in Österreich in einem Reitstall von einem Pferd getreten und tödlich verletzt worden. Das Kind rutschte am Samstagabend versehentlich von einem Voltigierbock, auf dem es trainiert hatte. Ein in der Nähe stehendes und an einer Leine gehaltenes Pferd erschreckte sich daraufhin und schlug aus. Das Tier traf die Zehnjährige mit dem Hinterhuf am Kopf. Das Mädchen wurde noch in ein Krankenhaus gebracht, starb dort aber am Sonntag an seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Unfall ereignete sich demnach am Samstagabend in einem Reitstall im Bezirk Dornbirn südlich des Bodensees.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2020, 21:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!