Oldtimer nach Zufallsfund versteigert: Gemeinde muss blechen

dpa/lsw Offenburg. Es wirkte wie ein Glücksgriff für die badische Gemeinde Oberwolfach: Sie kaufte ein Grundstück mit einem einfachen Holzschuppen. Darin schlummerte hinter Holzstapeln ein in Vergessenheit geratener wertvoller Oldtimer, den die Stadt kurzerhand für 24.500 Euro versteigerte. Doch nach einem Urteil vom Mittwoch muss Oberwolfach das Geld plus Zinsen an die frühere Grundstückseigentümerin zurückzahlen.

Die Gemeinde wurde nach Auffassung des Offenburger Landgerichts durch den Kaufvertrag des Grundstücks nicht zur Eigentümerin des Autos, einer roten Ente, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Laut „Badischer Zeitung“ stand das Auto fast drei Jahrzehnte in dem Schuppen und war zum Zeitpunkt des Funds erst 14 Kilometer weit gefahren.

© dpa-infocom, dpa:210616-99-18681/2

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2021, 15:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Peter Schell trotz Tods noch lange bei „Fallers“ zu sehen

dpa/lsw Baden-Baden. Der Tod von Schauspieler Peter Schell kam für viele „Fallers“-Fans plötzlich. Hinter den Kulissen platzte er mitten in die Dreharbeiten... mehr...

Baden-Württemberg

Mehr Blitze in Baden-Württemberg

dpa/lsw Stuttgart. In Baden-Württemberg hat es im Jahr 2020 häufiger geblitzt als im Vorjahr. Wie aus am Donnerstag veröffentlichten Messungen des Blitz-Informationsdienstes... mehr...