Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Palästinenser lehnen US-Investitionsplan ab

dpa Tel Aviv.

Ein US-Plan für Milliardeninvestitionen ist bei den Palästinensern auf Ablehnung gestoßen. Hanan Aschrawi, Mitglied des PLO-Exekutivkomitees, schrieb bei Twitter: „Zuerst hebt die Gaza-Blockade auf.“ Dann könnten die Palästinenser „als freies und unabhängiges Volk eine dynamische, florierende Wirtschaft aufbauen“. Das vom Weißen Haus in Washington veröffentlichte Papier mit dem Titel „Frieden zu Wohlstand“ sieht Investitionen in Höhe von 50 Milliarden in den kommenden zehn Jahren vor.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2019, 09:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen