Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Parfümerie Wöhrle schließt 2020

Schuback übernimmt das Geschäft und fusioniert es mit der bisherigen Filiale am neuen Standort

Isolde Wöhrle-Nachtrieb (links) und Carolin Wöhrle-Reiter haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ihre Parfümerien in Backnang und Winnenden an Schuback verkauft. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Isolde Wöhrle-Nachtrieb (links) und Carolin Wöhrle-Reiter haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ihre Parfümerien in Backnang und Winnenden an Schuback verkauft. Foto: A. Becher

Von Matthias Nothstein

BACKNANG. Erneut streicht ein lokaler Einzelhändler in der Backnanger Innenstadt die Segel. Zum 31. Januar nächsten Jahres schließt die Parfümerie Wöhrle in der Schillerstraße 32. Diese Entscheidung haben gestern die beiden Geschäftsführerinnen Isolde Wöhrle-Nachtrieb und Carolin Wöhrle-Reiter offiziell mitgeteilt. Hintergrund für diesen Schritt ist, dass die beiden Schwestern keinen Nachfolger für den Betrieb aus den eigenen Reihen gefunden haben. Aus diesem Grund haben die beiden Geschäftsfrauen die Läden in Backnang und Winnenden an die Parfümerie Schuback verkauft. Wöhrle-Reiter erklärt: Als unlängst ein Geschäftsführer des familiengeführten Parfümerieunternehmens ihnen ein Übernahmeangebot unterbreitet habe, „haben wir gleich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen“. Und Wöhrle-Nachtrieb ergänzt: „Die Anfrage kam zum optimalen Zeitpunkt. So haben wir jetzt die Sicherheit, dass unsere Mitarbeiter übernommen werden.“ Beide betonen, „wir müssen nicht aufhören, sondern wir haben diesen Schritt aus Fürsorge für unsere Mitarbeiter und die Kunden gemacht.“

Schuback hat bereits vor etwa zwei Jahren die ehemalige Parfümerie Dorn in der Uhlandstraße 10 übernommen. Nun ist geplant, die beiden Backnanger Geschäfte im gegenüberliegenden Gebäude Uhlandstraße 11 zusammenzulegen. Es handelt sich dabei um das Gebäude, in dem bis vor zwei Jahren das Schuhhaus Boss untergebracht war. Das Haus wird derzeit noch grundlegend saniert.

Betroffen von der Schließung sind nicht nur vier Mitarbeiterinnen in der Schillerstraße, sondern auch drei Kosmetikerinnen und eine Fußpflegerin. Sie alle werden jedoch von der Parfümerie Schuback übernommen, so die Aussage von Wöhrle-Nachtrieb. Das gilt auch für die Mitarbeiter des Winnender Stammhauses.

Die Firma Parfümerie Wöhrle feierte vor zwei Jahren ihr 90-jähriges Bestehen und existiert inzwischen in der dritten Generation. Während der Großvater der beiden Geschäftsführerinnen in Winnenden bereits 1927 vor allem Seife verkaufte, existiert die Backnanger Filiale erst seit 1954. Hier wurden auf zwei Etagen à 90 Quadratmeter Parfümerie-Artikel verkauft. In der Beauty-Etage im dritten Stock gibt es mehrere Kosmetikkabinen und das Fußpflegeangebot. Am künftigen Standort stehen nur noch zwei Stockwerke zur Verfügung, die haben dafür jedoch viel mehr Fläche.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Der Macher vom Sonnenhof

Hotelier Uli Ferber feiert heute seinen 60. Geburtstag – Als Spielerberater und Ehemann von Andrea Berg wurde er prominent