Paris-Aus: Kohlschreiber „Stand jetzt“ nicht nach Stuttgart

dpa Paris. Trotz seines Ausscheidens in der dritten Runde der French Open wird Philipp Kohlschreiber in der kommenden Woche sehr wahrscheinlich nicht beim Rasen-Turnier in Stuttgart antreten. „Ich würde Stand jetzt sagen, dass ich nicht nach Stuttgart gehe“, sagte Kohlschreiber am Samstag nach seiner Dreisatz-Niederlage gegen den Argentinier Diego Schwartzman. Dabei klagte der 37-Jährige über Adduktorenprobleme. „Das Match gegen Aslan Karazew in der Runde zuvor hat mir dann doch etwas mehr abverlangt“, sagte der Augsburger.

Philipp Kohlschreiber reagiert enttäuscht. Foto: Frank Molter/dpa

Philipp Kohlschreiber reagiert enttäuscht. Foto: Frank Molter/dpa

Der Mercedes Cup in Stuttgart beginnt am Dienstag. Kohlschreiber hätte sich gute Chancen auf eine Wildcard ausrechnen können. Nun wird der Routinier aber wohl ein paar Tage Pause einlegen, um dann beim Rasen-Turnier im westfälischen Halle ab dem 14. Juni wieder auf den Tennisplatz zurückzukehren.

© dpa-infocom, dpa:210605-99-874359/2

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2021, 15:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!