Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Pferderennen in Iffezheim: Derbysieger beim Großen Preis

dpa/lsw Iffezheim. Der Veranstalter Baden Racing rüstet sich für das erste von drei Meetings in diesem Jahr auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Das Frühjahrsmeeting vom 30. Mai bis 2. Juni vor den Toren Baden-Badens ist in diesem Jahr zwar einen Tag kürzer als bisher, die Anzahl der Rennen bleibt mit 30 aber gleich. „Es handelt sich nur um eine Verschiebung der Rennen, es wird kein Rennen weniger als im letzten Jahr ausgetragen“, sagte Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister am Donnerstag. Der Mittwoch-Renntag sei als After-Work-Veranstaltung gestrichen worden. Damit werden drei Renntage veranstaltet, nur am 31. Mai findet kein Rennen statt.

Der Gewinner des „Idee 148. Deutsches Derby“, Maxim Pecheur, bedankt sich bei seinem Pferd Windstoß. Foto: Christophe Gateau/Archivbild

Der Gewinner des „Idee 148. Deutsches Derby“, Maxim Pecheur, bedankt sich bei seinem Pferd Windstoß. Foto: Christophe Gateau/Archivbild

Höhepunkt des Meetings ist der mit 70 000 Euro dotierte Große Preis zum Abschluss am 2. Juni. Dort soll Windstoß, der Derbysieger von 2017, gegen den Derbydritten des vergangenen Jahres, Royal Youmzain, laufen.

Dem Frühjahrsmeeting werden im Sommer mit der Großen Woche (24. August bis 1. September) und im Herbst mit dem Sales & Racing Festival (19./20. Oktober) zwei weitere große Meetings in diesem Jahr folgen. Dabei veranstaltet Iffezheim insgesamt zwölf Rennen der Europa-Gruppe-Kategorie, das sind so viele wie auf keiner anderen deutschen Galopprennbahn. Das Gesamtpreisvolumen bleibe mit 2,7 Millionen Euro genau auf dem Niveau von 2018, erklärte Hofmeister.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2019, 13:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!