Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Podcast-Projekt für Stotternde und Interessierte

dpa/lsw Mannheim.

Eine Logopädin zeigt Übungen, die Stotterern helfen können. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Illustration

Eine Logopädin zeigt Übungen, die Stotterern helfen können. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Illustration

Etwa 800 000 Menschen in Deutschland haben Probleme, ihre Sätze zu Ende zu führen - sie stottern. Dass der Gesprächspartner das nicht für sie übernehmen und ihnen Zeit lassen sollte, ist der Tipp des „Mannheimer Morgen“-Redakteurs Sebastian Koch. Er stottert selbst und hat das Podcast-Projekt „Ppppodcast - der Podcast von Stotternden für Stotternde“ aus der Taufe gehoben. Auf dem am Mittwoch angelaufenen Programm stehen Gespräche mit Betroffenen, einer Wissenschaftlerin und einer Logopädin. Koch: „Das Ziel des Podcasts ist es, über das Thema neutral zu informieren.“

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 12:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!