Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei bremst Gruppenschlägerei aus

dpa/lsw Karlsruhe.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

In Karlsruhe hat ein Aufgebot von zehn Polizeistreifenwagen möglicherweise eine Massenschlägerei verhindert. Zeugen hatten beobachtet, wie sich in der Nacht zum Mittwoch rund 30 Männer in einer Grünanlage teils mit Holzlatten ausgerüstet hatten. Beim Eintreffen der Beamten flüchtete der Großteil von ihnen. Ein 19-Jähriger, den die Polizisten stellten, gab an, zuvor von mehreren Tätern unter anderem mit einem Teleskopschlagstock verprügelt worden zu sein. Daraufhin habe er seine Bekannten verständigt, die zur Grünanlage kamen. Nach Angaben eines Sprechers verhinderte die Ankunft der Beamten wohl ein Aufeinandertreffen der beiden Gruppen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2020, 11:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!