Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei feiert neues Präsidium in Pforzheim

dpa/lsw Pforzheim. Pforzheim hat seit dem Jahresbeginn wieder ein eigenes Polizeipräsidium. Das wird mit einem Festakt gefeiert, zu dem heute auch Innenminister Thomas Strobl (CDU) kommt. Unter Leitung von Polizeipräsident Wolfgang Tritsch kümmern sich mehr als 1000 Polizisten, davon fast 200 bei der Kripo, um die Sicherheit von gut 600 000 Menschen. Das Gebiet des Präsidiums umfasst neben der Stadt Pforzheim die Landkreise Calw, Freudenstadt und den Enzkreis.

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Als Teil der „Polizeistruktur 2020“ wurde zum Jahreswechsel auch in Ravensburg ein neues Polizeipräsidium geschaffen. Das in Tuttlingen wurde aufgelöst. Für die Präsidien in Karlsruhe, Konstanz und Reutlingen änderte sich der regionale Zuschnitt. Baden-Württemberg verfügt jetzt über 13 regional zuständige Polizeipräsidien. Dazu kommen das Landespolizeipräsidium, das Landeskriminalamt und das Polizeipräsidium Einsatz, das alle Spezialkräfte zusammenfasst, darunter das Spezialeinsatzkommando, die Polizeihubschrauberstaffel und die Wasserschutzpolizeidirektion.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2020, 02:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Verhandlung: Volksbegehren zur Abschaffung von Kita-Gebühren

dpa/lsw Stuttgart. Das Landesverfassungsgericht verhandelt heute über die Frage, ob das von der SPD geplante Volksbegehren zur Abschaffung von Kita-Gebühren... mehr...